Wir schließen unsere Burg angesichts der aktuellen Coronarlage.

Wann wir wieder sippen können, hängt  davon ab,wann der Landkreis in einer Verordnung die Coronar-Warnstufe wieder von Stufe 2 auf Stufe 1 zurücksetzt.
Lasst Euch nicht verdrießen, irgendwann wird es weitergehen!

 

 

Freude und großes Tamtam

… denn wir konnten die weitgereisten, weithin bekannten Recken Rtt Rhein-Strom der Burgvoltaire (45) und Kro-A- Zier vom Pankepier (424) endlich in unsere Reihen aufnehmen. Schon vor Monden hatten sie ihre Heimburgen hierher in die alte Hansestadt Stade verlegt und sind uns seitdem richtig ans Herz gewachsen. Am 14. Lethemond a.U.162 erfolgte nun ihre Einkleidung. Festgewams, schlaraffisch begeisterndes Tamtam, großer Jubel. Selbst unser Sprengelvorsitzender DSR Rt Sausewind (52) konnte nicht anders, als beeindruckt zu sein. Mit  ihm mehrere Gastrecken und zwei staunende 404-Pilger. Was für ein  herrlicher, motivierender Auftakt der neuen Winterung!

Rb

 

KroazierRheinstrom

———————————————

 

Neue Regeln für die Sippungen der Schlaraffia am Elbgestade in dieser Corona- Zeit :

Für die Sippungen der Schlaraffia Am Elbgestade gilt in der Winterung a.U.162-163 gemäß Mitgliederbeschluss des Vereins vom 30.9.2021:
+ Generell: Nur zweifach geimpfte oder von einer Covid-19-Erkrankung genesene Teilnehmer sind willkommen. Das gilt für eigene Sassen wie für Gastrecken, Gäste, Pilger und Prüflinge.

+ Der Impfstatus der eigenen Sassen des Reyches ist einmalig bei der ersten Sippungsteilnahme dieser Winterung in einer Liste mit Unterschrift (profaner Name) zu bestätigen. Diese Liste verbleibt beim Vereinsvorstand und ist nicht für Dritte bestimmt.

+ Sollte ein Sasse wider Erwarten, trotz erfolgter Impfung, erneut an Covid-19 erkranken, muss er dies dem Vereinsvorstand sofort mitteilen und bis zur belegten Wiedergenesung auf die Sippungsteilnahme verzichten.

+ Gastrecken müssen sich beim Kantzlerambt zuvor schriftlich oder telefonisch (oder hier per e-mail)  anmelden; gleiches gilt, wenn Sassen Gäste und Pilger mitbringen möchten.

Diese Regelungen erlauben es uns, im Rahmen der für den Landkreis Stade derzeit gültigen staatlichen Auflagen, ohne Maske und ohne eineinhalb Meter Abstand zu sippen; natürlich kann jeder trotzdem eine Maske tragen und auch das mehrfache Desinfizieren der Hände ist weiter unbedingt zu beachten. Sollte der Pandemieverlauf im Landkreis zu neuen Auflagen führen, wird der Vereinsvorstand in Absprache mit dem Oberschlaraffat reagieren und den Mitgliedern neue Regelungen vorschlagen.

Hanns-Eberhard Kinting (Vereinsvorsitzender)

 

 

 

Am 28.8. waren wir auf einem Wellenritt von Cuxhaven nach Brunsbüttel und wieder zurück:

 Hier einige Bilder:

IMG 2275

 IMG 2274IMG 227746b111b8 2727 4780 b256 676282a9a2b262f33d0a ce11 428e 8a07 71b5b4f71d3d26a5bd16 7e90 4f8c b3e8 1c2a0c3fa73c

Anschließend waren wir zum Kaffeetrinken auf Gut Hörne:


IMG 2287IMG 2288IMG 2290

________________________________________________________________________________

 

Unser Rt. Graphaello hat zur aktuellen Lage einige Bilder gefechst:

 

4c4b8f4d f364 43b3 8949 d767089a4a7121b9e251 60bc 4a99 b672 312446bff53879c9ec41 0ae2 4f51 b236 73d0d891cac2ae81ada7 5213 4fab 82f7 29d8294fee8d

 

 _____________________________________________________________________________________________

 

 

 ____________________________________________________________________________________________